Back to Top

Ungünstige Personallage bei der HSG Rhein-Nahe

Leistungsträger: Bei der MSG Illtal kommt es für die HSG Rhein-Nahe Bingen auch auf die Treffsicherheit von Rückraum-Shooter Stefan Corazolla an. - Archivfoto: Edgar DaudistelOberligist HSG Rhein-Nahe Bingen reist ersatzgeschwächt zur heimstarken MSG Illtal.

Fast in Sinuskurven – im Auf und Ab – verliefen die bisherigen Leistungen der MSG HF Illtal in der Handball-Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar. Deshalb sind die Saarländer, amtierender Vizemeister, nach acht Spieltagen mit ihren zumeist wechselnden Erfolgen auch nicht über ein ausgeglichenes Punkteverhältnis hinausgekommen.

Mit Willen und starker Abwehr

Maximilian Grethen (links) nutzte seine Chancen und traf für die HSG Rhein-Nahe Bingen sechs mal. - Foto: privatHandball-Oberligist HSG Rhein-Nahe Bingen bezwingt Kastellaun/Simmern 24:24

Für das Trainergespann des Handball-Oberligisten HSG Rhein-Nahe Bingen, André Sikora-Schermuly und Markus Herberg, zählte letztlich nur der Sieg.

HSG Rhein-Nahe empfängt Kastellaun/Simmern

Rhein-Nahe-Trainer André Sikora-Schermuly (rechts) steht mit seinem Team vor einem schweren Job. - Foto: Edgar DaudistelHandball-Oberligist HSG Rhein-Nahe Bingen treffen in der Rundsporthalle auf die robuste und unangenehm zu bespielende HSG Kastellau/Simmern

Die Handball-Oberliga RLP/Saar kennt – im Gegensatz zu den unteren Klassen – keine Herbstferienpause. Weshalb es auch für die HSG Rhein-Nahe Bingen im wöchentlichen Turnus weitergeht.

Ingelheim bittet HSG Rhein-Nahe II zum Derby

Umut Can Kaya (rechts), hier im Spiel gegen Osthofen, gastiert mit der HSG Rhein-Nahe II beim HSC Ingelheim. - Foto: DaudistelIn der Rheinhessenliga kommt es zum Duell des HSC Ingelheim mit der HSG Rhein-Nahe Bingen II. Beide Teams gehen ersatzgeschwächt ins Derby.

Im Blickpunkt des Interesses an diesem Wochenende steht aus lokaler Sicht die Partie HSC Ingelheim gegen HSG Rhein-Nahe Bingen II (Sonntag, 18 Uhr, Sebastian-Münster-Gymnasium). Beide Kontrahenten hoffen auf die Beendigung ihrer Durststrecke und die ersten Punkte einfahren zu können.

HSG Rhein-Nahe verliert beim Aufsteiger

Mit leeren Händen sind die Oberliga-Handballer der HSG Rhein-Nahe Bingen von ihrem Spiel bei der HSG Eckbachtal zurückgekehrt. Am Ende hieß es 22:26.

Mit leeren Händen sind die Oberliga-Handballer der HSG Rhein-Nahe Bingen von ihrem Spiel bei der HSG Eckbachtal zurückgekehrt. Beim Aufsteiger aus der Vorderpfalz in Dirmstein hatten die Rheinhessen mit 22:26 (9:12) Toren das Nachsehen.

HSG Rhein-Nahe feiert Auswärtssieg

Die Binger Oberliga-Handballer kamen trotz personeller Probleme beim VTV Mundenheim zu einem 23:20-Erfolg.

Mit ihrem 23:20 (13:8)-Sieg beim VTV Mundenheim, dem zweiten doppelten Punktgewinn binnen sechs Tagen, haben sich die Handballer der HSG Rhein-Nahe Bingen am fünften Spieltag in der Oberliga im vorderen Mittelfeld der Tabelle festsetzen können.

Trainer im Interview

André Sikora-Schermuly ist vor dem Spiel in Mundenheim guter Dinge. - Archivfoto: M. GebhardTrainer der HSG Rhein-Nahe im Interview

Der Coach des Oberligisten, André Sikora-Schermuly, spricht übers HSG-Spiel in Mundenheim, das Niveau der Liga und den bisherigen Saisonverlauf.

Erster Saisonsieg für die C-Jugend

Der erste Sieg in der Oberliga. Die HSG war diesmal für die SG Ottersbach eine Nummer zu groß - Foto: AZDie jungen Handballer der HSG Rhein-Nahe Bingen setzten sich in der C-Jugend-Oberliga gegen die SG Ottersweier klar 32:17 durch.

Der vierte Oberliga-Spieltag brachte den C-Jugend-Handballern der HSG Rhein-Nahe Bingen endlich den ersehnten ersten Saisonsieg.

Mit Bock und guter Abwehr

Unwiderstehlich: Bingens Rückraum-Shooter Stefan Corazolla überwindet die Mülheimer Abwehr, kommt am Ende auf neuen Treffer. - Foto: ArchivHandball-Oberligist HSG Rhein-Nahe Bingen feiert mit dem 31:20 über Mülheim seinen ersten Saisonsieg

Mit dem ersten Sieg am vierten Spieltag in der Handball-Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar ist es der HSG Rhein-Nahe Bingen gelungen, ihr Punktekonto wieder auszugleichen.