Back to Top

HSG Rhein-Nahe gegen Eckbachtal Favorit

Henrik Walb und seine Binger Teamkollegen wollen gegen die Eckbachtaler nichts anbrennen lassen. (Foto: Edgar Daudistel)Der Handball-Oberligist vom Rhein-Nahe-Eck bekommt es im vorletzten Heimspiel des Jahres mit dem Tabellen-Vorletzten zu tun.

Was kann es Schöneres geben, als das Sportjahr in der Vorweihnachtszeit mit zwei Heimspielen ausklingen zu lassen? Die Spielplan-Terminierung meinte es dabei gut mit den Oberliga-Handballern der HSG Rhein-Nahe Bingen, die an diesem Samstag (19.30 Uhr) in der Büdesheimer Rundsporthalle die HSG Eckbachtal empfangen.

Herkulesaufgabe für HSG Rhein-Nahe II

Anspruchsvoll ist die Aufgabe der HSG Rhein-Nahe II beim TV Nieder-Olm.

Vor einer Herkulesaufgabe steht auch die HSG Rhein-Nahe Bingen II. Die Blau-Gelben mit Anschluss an das sichere Mittelfeld im Ranking gastieren am Sonntag (11 Uhr, IGS) beim verlustpunktfreien Spitzenreiter TV Nieder-Olm.

HSG II mit Heimspiel gegen HC Gonsenheim

Für Simon Reimer (Mitte) und die HSG Rhein-Nahe II ist Wiedergutmachung angesagt - Foto: Edgar DaudistelUm 17.30 Uhr (Rundsporthalle) empfängt die HSG Rhein-Nahe Bingen II den HC Gonsenheim.

„Für uns steht Wiedergutmachung auf dem Programm“, sagt Rhein-Nahe-Trainerin Desiree Schönhoff nach der hohen Niederlage und der wenig überzeugenden Leistung beim Meister SF Budenheim II.

MJSG-Mädels holen sich ersten Saisonsieg

Erster Sieg in der Oberliga

Nach dem ersten Punkt vor gut einer Woche haben die C-Jugend-Handballerinnen der MJSG Sobernheim/Bingen den ersten Oberliga-Sieg nachgelegt. Gegen den Tabellenletzten TV Wörth feierte das Team des Trainerduos Sabine Teuscher und Frank Tullius einen 28:22 (10:10)-Erfolg.

HSG II verliert gegen Budenheim

Unzufrieden mit ihrem Team: Trainerin Desiree Schönhoff kam mit der HSG Rhein-Nahe II unter die Räder. (Foto: Edgar Daudistel)HSG Rhein-Nahe II kassiert Abreibung.

SF Budenheim II – HSG Rhein-Nahe Bingen II 35:23 (17:7). – Nach verhaltenem Beginn (3:3 in der 5. Spielminute) zog der gastgebende Favorit schnell davon und schraubte das Ergebnis bis zur Pausensirene vorentscheidend hoch.

HSG unterliegt Primus nur knapp

Der Handball-Oberligist zeigte beim 17:19 gegen Spitzenreiter Zweibrücken ein starkes Spiel.

Viel hat nicht gefehlt und den Handballern der HSG Rhein-Nahe Bingen wäre gegen den unangefochtenen Spitzenreiter der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar, SV Zweibrücken, der große Coup gelungen.

HSG fordert den Spitzenreiter

Bingens Janik Adenau rückt gegen den Tabellenführer in den Kader des Oberliga-Teams. (Archivfoto: Edgar Daudistel)Der Oberligist empfängt in der Rundsporthalle Tabellenführer Zweibrücken und möchte den Aufwärtstrend bestätigen.

Die Aufgabe scheint für alle Mannschaften schier unlösbar, blickt man auf die Tabelle der Handball-Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar. Dieses Mal, am zwölften Spieltag, bekommt es die HSG Rhein-Nahe Bingen mit dem souveränen, verlustpunktfreien SV Zweibrücken zu tun. Am Sonntag (16.30 Uhr) sind die Blau-Gelben Gastgeber der „Übermannschaft der Liga“, wie es HSG-Coach André Sikora-Schermuly formuliert.

HSG II war Ingelheim überlegen

Rheinhessenliga-Derby zwischen der HSG Rhein-Nahe Bingen und dem HSC Ingelheim

Das Handball-Derby in der Rheinhessenliga zwischen der HSG Rhein-Nahe Bingen II und dem HSC Ingelheim vor 80 Fans in der Büdesheimer Rundsporthalle verlief mitunter spannender als es das Ergebnis, der recht klare 28:21 (14:11)-Sieg, ausdrückt.

HSG Rhein-Nahe in Kastellaun souverän

Der Oberligist aus Bingen gewinnt im Westerwald 26:16, kassiert dabei im zweiten Durchgang nur fünf Gegentore.

Nach einer Gala-Vorstellung bei der HSG Kastellaun/Simmern sind die Oberliga-Handballer der HSG Rhein-Nahe Bingen am zwölften Spieltag endgültig im gesicherten Mittelfeld der Tabelle angekommen. Mit einem souveränen 26:16 (14:11)-Sieg, darunter in der zweiten Halbzeit ein 9:0-Lauf, vom 16:15 (42. Spielminute) bis zum 25:15 (58.), und insgesamt nur fünf Gegentoren, konnten die Blau-Gelben ihr Punktekonto wieder ausgleichen.