Back to Top

Einlaufkinder bei Meenzern Dynamites

Mannschaftsfoto der weiblichen E-Jugend mit den Meenzer Dynamites - Foto: privatE-Jugend weiblich als Einlaufkinder bei Meenzer Dynamites

Am 26.01. waren unsere Mädels aus der E weiblich zu Gast beim Spiel der Meenzer Dynamites.

HSG Rhein-Nahe reist zum Derby nach Saulheim

Oberligist hat die schwere Aufgabe beim Tabellenzweiten vor der Brust.

Das Jahresauftaktprogramm der HSG Rhein-Nahe Bingen in der Handball-Oberliga hatte es in sich. Deshalb verwundert es nicht wirklich, dass die Mannschaft von Trainer Markus Herberg Niederlagen beim Tabellendritten SF Budenheim und gegen den Rangvierten Mundenheim kassiert hat.

A-Jugend Spitzenspiel vertagt

Spitzenspiel vom 01.02.20 gegen Worms vertagt

Aufgrund von krankheitsbedingten Ausfällen, wurde bei der HSG Worms nachgefragt, ob diese gewillt ist das Spitzenspiel Erster gegen Zweiter zu verlegen.

MJSG Sobernheim/Bingen verliert den Faden

Die C-Jugend-Handballerinnen fangen beim 19:28 gegen die HSG Dudenhofen stark an, um dann ebenso stark nachzulassen.

Frank Tullius hätte fast eine Schablone über das Spiel seiner C-Jugend-Handballerinnen gegen die HSG Dudenhofen/Schifferstadt legen können.

HSG II verliert gegen Kirn

HSG Rhein-Nahe Bingen II – TuS Kirn 23:29 (11:16)

„Wir haben die ersten 30 Minuten nach der Winterpause völlig verschlafen“, bedauerte die Binger Trainerin Desiree Schönhoff.

HSG hat neuen Sportlichen Leiter

André Sikora-Schermuly ist neuer Sportlicher Leiter der HSG Rhein-Nahe Bingen - Foto: privatAndré Sikora-Schermuly wird neuer Sportlicher Leiter der HSG Rhein-Nahe Bingen

Ab dem 01. Februar 2020 wird André Sikora-Schermuly das Amt des Sportlichen Leiters bei der HSG Rhein-Nahe Bingen e.V. übernehmen, welches dann auch wieder die Aufgabenstellungen der Jugendleitung umfasst.

HSG mit unnötiger Niederlage

Kein Durchkommen. Bingens Moritz Klapdohr (Mitte) wird von zwei Mundenheimern in die Zange genommen. (Foto: Edgar Daudistel)Der Oberligist leistete sich beim 28:30 gegen Mundenheim zu viele Fehler und agierte in der Abwehr nicht konsequent genug.

Eine Mischung aus Nachdenklichkeit und Enttäuschung war Markus Herberg anzusehen, als der Trainer des Handball-Oberligisten HSG Rhein-Nahe Bingen nach der Schlusssirene auf der Spielerbank die Statistik zur Hand nahm.

HSG Rhein-Nahe Bingen fordert den Tabellenvierten

Einsatz fraglich: Bingens Lukas Münz (rechts), hier im Spiel gegen Eckbachtal, ist angeschlagen. - Foto: Edgar DaudistelDie Oberliga-Handballer können in der Rundsporthalle fast in Bestbesetzung antreten und wollen Favorit Mundenheim kräftig ärgern.

Nach fünfwöchiger Weihnachtspause, dem anspruchsvollen Rheinhessenderby beim Spitzenklub SF Budenheim mit nur knapper Niederlage und wiederum 14-tägiger Unterbrechung wird es für die Oberliga-Handballer der HSG Rhein-Nahe Bingen gewiss nicht einfach, an diesem Sonntag wieder in den geordneten Rhythmus zu kommen.

Zufrieden mit dem ersten Auftritt im neuen Jahr

Am Ende läuft die Zeit davon

Die C-Jugend-Handballerinnen der MJSG Sobernheim/Bingen konnten trotz der 28:30 (11:15)-Niederlage beim Tabellenvierten TS Rodalben mit ihrem ersten Oberliga-Auftritt im neuen Jahr zufrieden sein.