Back to Top

Mit Tempo und Druck

Durchaus ein besonderes Spiel: Bingens Henrik Walb tritt mit dem Rhein-Nahe-Ensemble bei seinem Ex-Verein an. (Archivfoto: Edgar Daudistel)Auswärtsspiel bei der HSG Katellaun/Simmern

Mit der heimstarken HSG Kastellaun/Simmern bekommt es die HSG Rhein-Nahe Bingen, als Rangzehnter oberer Nachbar der Hunsrücker, an diesem Samstagabend (20 Uhr, Kastellaun, IGS) in der Handball-Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar zu tun. Nach ihrem klaren 30:24-Sieg im Derby bei der HSG Worms kann die Mannschaft der Trainer André Sikora-Schermuly und Markus Herberg sicher mit breiter Brust ins zwölfte Saisonspiel gehen.

HSG Rhein-Nahe II bittet Ingelheim zum Derby

Die Binger Reserve geht in der Rheinhessenliga als Favorit ins Duell mit den Rotweinstädtern.

An diesem Sonntag, zu ungewohnter Anwurfzeit um 11.40 Uhr, steigt in der Büdesheimer Rundsporthalle das Derby zwischen den Handball-Rheinhessenligisten HSG Rhein-Nahe Bingen II und HSC Ingelheim. Während die Gastgeber sich im unteren Mittelfeld der Tabelle eingerichtet haben, geht es für die Rotweinstädter als Vorletzter wie in der Vorsaison einzig darum, wichtige Zähler im Kampf um den Klassenerhalt einzufahren.

HSG Rhein-Nahe setzt sich im Derby durch

Der Oberligist aus Bingen bringt nach einer deutlichen Leistungssteigerung aus Worms einen 30:24-Erfolg mit nach Hause.

Mit einer deutlichen Leistungssteigerung gegenüber dem an Allerheiligen gegen die HSG Völklingen verlorenen Spiel, hat Handball-Oberligist HSG Rhein-Nahe Bingen einen klaren 30:24 (14:11)-Sieg im Rheinhessenderby bei der HSG Worms folgen lassen. Damit gelang der Mannschaft des Trainerduos André Sikora-Schermuly und Markus Herberg wieder der Anschluss an das breite Mittelfeld der Tabelle.

HSG Rhein-Nahe Bingen mit Heimniederlage

Bingens Kreisläufer Martin Schieke (links) traf gegen Völklingen viermal. An der HSG-Niederlage änderte das nichts. (Foto: E. Daudistel)Oberligist lässt beim 22:24 gegen Völklingen in der Rundsporthalle sowohl im Angriff als auch in der Abwehr vieles vermissen.

Die Enttäuschung stand den Gastgebern deutlich ins Gesicht geschrieben: „Mit 22 Toren kann man kein Spiel gewinnen“, betonte Markus Herberg, Assistenz-Trainer der HSG Rhein-Nahe Bingen, nach dem Handball-Oberligaspiel gegen die HSG Völklingen, stellvertretend.

HSG Rhein-Nahe zweimal gefordert

Zupacken wie hier im Spiel gegen Offenbach von Martin Schieke (rechts) und Moritz Klapdohr demonstriert, ist auch gegen Völklingen und in Worms gefragt. (Foto: Edgar Daudistel)Der Oberligist empfängt zunächst an diesem Freitag Völklingen, dann geht es zum Rheinhessen-Derby nach Worms.

Vor einer englischen Woche stehen die Oberliga-Handballer der HSG Rhein-Nahe Bingen. An diesem Freitag (17 Uhr, Rundsporthalle), empfängt die Mannschaft des Trainergespanns André Sikora-Schermuly und Markus Herberg an Allerheiligen die HSG Völklingen. Am Sonntag (18 Uhr, Nikolaus-Dörr-Halle) steigt bei der HSG Worms das Rheinhessen-Derby.

HSG Rhein-Nahe Bingen feiert Heimsieg

Bingens Tim Michel (gelbes Trikot) zeigte gegen Offenbach eine bärenstarke Leistung, steuerte fünf Treffer zum HSG-Erfolg bei. - (Foto: Edgar Daudistel)Der Oberligist setzte sich in eigener Halle gegen den TV Offenbach 26:24 durch und stellt den Anschluss ans Mittelfeld her.

 „Das war eine hoch engagierte Leistung und ein weiterer Schritt nach vorne“, lobte Trainer André Sikora-Schermuly seine Mannschaft, den Handball-Oberligisten HSG Rhein-Nahe Bingen, nach dem 26:24 (15:9)-Heimsieg über den TV Offenbach vor rund 110 Zuschauern in der Rundsporthalle.

HSG Rhein-Nahe II muss volles Tempo gehen

Zufrieden mit der Motivation der Spieler: HSG-Coach Desiree Schönhoff. - Archivfoto: GebhardOberliga-Reserve der HSG Rhein-Nahe Bingen trifft auf Aufsteiger TV Alzey

Desiree Schönhoff, Trainerin bei der Mannschaft vom Rhein-Nahe-Eck, zeigte sich sehr zufrieden mit der Motivation ihrer Mannschaft in den Übungseinheiten.

HSG Rhein-Nahe möchte nächsten Schritt machen

Wieder zurück im HSG-Team: Dominik Baucke. - Archivfoto: DaudistelDer Oberligist aus Bingen hofft, mit einem Sieg gegen die Pfälzer den Anschluss an gesicherte Mittelfeld herzustellen.

Ausgesprochen durchwachsen verlief die Saison in der Handball-Oberliga für beide Gegner, die sich an diesem Sonntag (16 Uhr) am neunten Spieltag in der Rundsporthalle gegenüberstehen.

A-Jugend gewinnt gegen Alzey

Unsere A-Jungs vom Rhein-Nahe-Eck empfingen heute den HSV aus Alzey.

Beide Teams gingen ersatzgeschwächt in die Partie, wobei das alzeyer Trainergespann mit lediglich 7 Spielern keine Alternativen hatte.