Back to Top

HSG II verliert knapp gegen Bretzenheim

HSG Rhein-Nahe Bingen II – SG Bretzenheim 28:30 (14:16)

Über 50 Minuten lang verlief die Partie spannend und ausgeglichen. „Wir haben Bretzenheim nicht wegziehen lassen“, berichtete HSG-Trainerin Desiree Schönhoff nicht ohne Stolz.

HSG Rhein-Nahe Bingen mit Auswärtssieg

Mit neun Treffern beim Erfolg in Dillingen bester Werfer der HSG Rhein-Nahe: Tim Michel - (Foto: Edgar Daudistel)Oberligist setzt sich trotz einiger personellen Ausfälle beim HC Dillingen/Diefflen 32:29 durch.

Mit dem Handball-Oberligisten HSG Rhein-Nahe Bingen geht es weiter bergauf. Der 32:29 (17:14)-Auswärtssieg gegen den HC Dillingen/ Diefflen bedeutete für das Team von Trainer Markus Herberg den dritten Erfolg in den letzten vier Partien.

Mission Titelverteidigung erfüllt

Mit dem Ziel vor Augen, frühzeitig die Rheinhessenmeisterschaft einzufahren, empfing unsere A-Jugend die zweitplatzierte HSG aus Worms.

Da es sich um ein Nachholspiel handelte, fand das Topspiel der Liga zur Primetime am Donnerstagabend statt, was wohl den positiven Effekt hatte, dass zahlreiche Eltern, Freunde und HSG Mannschaften in die Rundsporthalle kamen um die Binger Buben anzufeuern.

HSG Rhein-Nahe Bingen beim Schlusslicht gefordert

            Abschied: Bingens Kreisläufer Martin Schieke (gelbes Trikot) verlässt die HSG Rhein-Nahe zum Saisonende und geht zum Ligakonkurrenten Budenheim. - (Archivfoto: Edgar Daudistel)Bloß nicht unterschätzen heißt die Devise des Oberligisten vom Rhein-Nahe-Eck vor dem Auftritt bei der HC Dillingen/Diefflen.

Nach einer kleinen Durststrecke von drei sieglosen Spielen zu Jahresbeginn geht der Trend von Handball-Oberligist HSG Rhein-Nahe Bingen wieder nach oben. Immerhin zwei Siege, beide vor heimischem Publikum, fuhr die Mannschaft von Trainer Markus Herberg in den letzten drei Partien ein.

Heimspiel für HSG II

HSG Rhein-Nahe Bingen II empfängt SG Bretzenheim

„Wir haben uns im Hinspiel bei der SG Bretzenheim sehr schwer getan“, erinnert sich Desiree Schönhoff, Übungsleiterin der Binger Mannschaft, an die 26:34-Niederlage.

HSG feiert überzeugenden Sieg

Bingens Max Schubert (gelbes Trikot) setzt sich gegen zwei Dansenberger durch. (Foto: Daudistel)Der Oberligist nahm in der Rundsporthalle beim 30:24 gegen die TuS Dansenberg II erfolgreich Revanche für die Hinrunden-Niederlage.

Mit der HSG Rhein-Nahe Bingen geht es wieder aufwärts: Nach drei Niederlagen zum Jahresauftakt punkteten die Oberliga-Handballer in den letzten drei Partien gleich zweimal doppelt.

HSG will Revanche

War im Hinrundenspiel gegen Dansenberg II mit acht Treffern bester Binger Werfer: Moritz Klapdohr (rechts). - (Foto: Edgar Daudistel)Der Oberligist hat nach der Hinrunden-Niederlagen gegen den TuS Dansenberg II noch etwas gutzumachen.

Nur eines von fünf Spielen – die Partie gegen den oberen Tabellennachbarn Vallendar – konnte der Tabellenneunte HSG Rhein-Nahe Bingen in diesem Jahr in der Handball-Oberliga gewinnen.

Niederlage für die HSG

Der Oberligist muss sich bei der MSG HF Illtal 20:28 beugen. Dabei waren zwei Knackpunkte ausschlaggebend.

Den Schwung aus dem gewonnenen Heimspiel gegen Vallendar konnte Handball-Oberligist HSG Rhein-Nahe Bingen nicht mit ins Saarland nehmen. Bei der MSG HF Illtal unterlagen die Rheinhessen mit 20:28 (9:12) Toren.

Harter Job für HSG Rhein-Nahe Bingen

Die Oberliga-Handballer sind bei den HF Illtal gefordert. HSG-Coach Markus Herberg spricht vom „schwersten Auswärtsspiel“ der Saison.

Die Vorzeichen für die nächste Aufgabe stehen gar nicht schlecht für die Oberliga-Handballer von der HSG Rhein-Nahe Bingen.